Informationsethik: UNESCO nimmt Stellung zu ethischen Fragen der Informationsgesellschaft

02 Mai 2007

UNESCO nimmt Stellung zu ethischen Fragen der Informationsgesellschaft

Die UNESCO hat eine Broschüre unter dem Titel "Ethical Implications of Emerging Technologies" (PDF-Datei) veröffentlicht, die sich mit den Folgen des Einsatzes von RFID-Chips, von biometrischen Identifikationssystemen und Location Based Services (LBS) beschäftigt. Die von amerikanischen Juristen verfasste Broschüre wird im Rahmen des "NGO Geneva Net Dialogue" veröffentlicht, in dem Nichtregierungs-Organisationen nach dem UN-Weltgipfel für Informationsfreiheit und dem Internet Governance Forum ihre Ansichten vortragen können. Was in diesem Netzdialog erarbeitet wird, soll in die Aktionslinie C10 "Ethische Dimensionen der Informationsgesellschaft" des Genfer WSIS-Aktionsplanes einfließen.

Weitere Ausführungen bitte im Artikel selbst in den News von Heise online nachlesen.

0 Comments:

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home